Die Erdtrommel  - CARA-

Zu Ehren von Mutter Erde und ihrem Herzschlag

und der Befriedung  und Heilung der Natur und des Menschen.

 

Die Erdtrommel, auch Muttertrommel genannt, ist entlehnt aus der Gemeinschaftstrommel der Ureinwohner Nordamerikas.

Sie wird in Europa seit rd. 10 Jahren gerne in Energie – und Heilarbeit sowie im Coaching eingesetzt.

Dass rhythmisches Trommeln ein Hineingleiten in einen schönen Trancezustand erleichtert, ist seit langem bekannt.

Dabei sind vom Therapeuten rd. 200 bis 220 Schläge pro Minute vorzugeben und das über einen Zeitraum von 15 bis 30 Minuten.

Das rhythmische Schlagen besonders mit den als angenehm empfundenen weichen und tiefen Tönen der Motherdrum bewirkt ein Loslassen rationaler Gedanken und Anspannungen.

Alles schwingt!

Anspannungen der Muskeln werden gelockert, aber es können auch emotionale Blockaden aufgelockert und gelöst werden.

Die Sichtbarwerdung der angelösten Themen ermöglicht  einen Abbau und eine Wandlung von tief sitzenden emotionalen Herausforderungen. Zum Teil werden dabei Prozesse schon bis zur Auflösung der Themen bearbeitet.

Am Ende der Trommelbehandlung wird oft von Entspannung und Klarheit berichtet. Ebenso wird von einem Abbau emotionaler Anspannungszustände erzählt. Die Belebung des Geistes und die Entspannung des Muskelapparates runden den Prozess ab.

 

Die Anwendung der  Motherdrum wird empfohlen bei :                          Termine mit Möglichkeiten der Einzelbehandlung mit der Motherdrum:                                       Ausgleich: 80 Euro/1 Stunde, 100 Euro/75 Minuten  

  •       innerer Anspannung und Disstress,                                   Mittwoch, 13. Dezember 2017, 14 - 21 Uhr                                                                                                Vorgespräch, ca. 30 Minuten Trommeln, Nachbesprechung
  •       bei Überarbeitung und                                                             Freitag, 29. Dezember 2017, 14 - 21 Uhr, Rauhnächte, Ausrichtung auf das kommende Jahr              Ort: Mongolische Jurte Wilfriede, Lohmar
  •       als Unterstützung in emotional belastender Zeit.               Freitag, 19. Januar und 26. Januar 2018, jeweils 14 - 21 Uhr

Ihr Begleiter: Raimund Wörner   Anmeldung und Rückfragen hier                                                

Cookie-Regelung

Diese Website verwendet Cookies, zum Speichern von Informationen auf Ihrem Computer.

Stimmen Sie dem zu?